Matosavank Monastery

Wissenswertes

Mitten im Dilijan Nationalpark in Armenien liegt dieses kleine aus dem 13. Jahrhundert stammende Kloster. Genauer gesagt wurde es 1247 erbaut und besteht aus zwei benachbarten Kirchen. Die Matosavank Monastery (armenisch: Մաթոսավանք) wurde aus Steinen gebaut, die grob aus den dort befindlichen Felsen geschlagen wurden. In den Innenräumen stabilisiert Gips die Konstruktion. Schreitet man durch den Portikus findet man eine weitere Haupthalle und eine ehemalige Bücherei. Entlang des Klosterareals kann man außerdem immer wieder sogenannte Chatschkare finden. Chatschkare sind Gedächtnissteine mit einem Reliefkreuz in der Mitte, die kunstvoll gestaltet sind und meist geometrische und pflanzliche Motive zeigen.
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
lost-places.com - Menu
Right Menu Icon