Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Zeche Ewald

Wissenswertes

Bei der Zeche Ewald handelt es sich um ein Steinkohlen-Bergwerk in Herten in Nordrhein-Westfalen dessen Betriebsbeginn bereits im Jahr 1877 war. Die Abteufarbeiten des ersten Schachtes (Hilger) begannen sogar im Jahre 1872. 1884 war er mit 624 m der tiefste Schacht im ganzen Ruhrgebiet. Jedoch bedeutete das Zechensterben im Ruhrgebiet natürlich auch das Aus für die Zeche Ewald. Am 28.03.2000 wurde die letzte Förderschicht gefahren. Anfang 2001 erfolgte schließlich die komplette Stilllegung der Anlage. Die Zechengebäude wurden nach und nach von den Altlasten befreit und immer mehr Firmen siedelten sich auf dem riesigen Zechengelände an. Insgesamt sind nach der Schließung und die danach erfolgte Umnutzung der Gebäude rund 1.000 neue Arbeitsplätze bei über 20 neuen Betrieben entstanden. Auch in der Kultur und Veranstaltungsbranche ist die Zeche Ewald eine angesagt Eventlocation geworden. So finden z. B. die Kustom Kulture Tattoo Show, die Extraschicht oder die Revierkunst auf dem Zechengelände statt. Die hier zu sehnenden Aufnahmen stammen zum Teil aus den bereits wieder genutzten und den noch nicht wieder genutzten Räumlichkeiten. Diese können teilweise von der Öffentlichkeit zu bestimmten Veranstaltungen betreten werden. Wie z. B. die Schwarzkaue zur Revierkunst. Mein Dank geht außerdem an die netten Menschen, die sich die Zeit genommen haben, die nicht offiziell zu besuchenden Abschnitte der Zeche aufzuschließen und mir die Geschichte dieser zu erläutern. Außerdem ist noch wissenswert das im April 2021 in der Zeche Ewald ein Endzeit-Kurzfilm gedreht wurde. Ein paar Einblicke hinter den Kulissen könnt ihr in diesem Youtube Video erhaschen.

 

Facts

the english translation is coming soon…

lost-places.com - Menu
Right Menu Icon