Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Villa Sbertoli

Wissenswertes

Hier befinden wir uns in der Galerie der Sbertoli-Villen in Pistoia. Ein riesiger Komplex von etwa 25 Gebäuden die einst zu den berühmtesten psychiatrischen Zentren in ganz Europa gehörte. Die beiden bekannten Villen, Villa Franchini Taviani und Villa Tanzi Lugaro, die von dem Psychiater Agostino Sbertoli (1827-1898†) zuerst angemietet und dann 1871 gekauft wurden, sind die wohl bekanntesten. Die Anlage mit einigen Nebengebäuden diente als Poliklinik, ihr Erscheinungsbild ähnelte einem kleinen Ort. Das repräsentativste Gebäude war die Villa Tanzi Lugaro. Sie wurde im Laufe des 20. Jahrhunderts in Villa di Mezzogiorno umbenannt. Diese Villa ist auch eben diese, die als Villa Sbertoli bekannt geworden ist.

Agostino Sbertoli richtete hier im 19. Jahrhundert Luxusapartments für reiche Leute aus ganz Italien ein. Im 19. Jahrhundert entledigten sich wohlhabende Familien ihrer ungeliebten Familien-Mitglieder mit Behinderung. Mit viel Geld war es möglich, den unmenschlichen Gesetzen in Italien im 19. und teils 20. Jahrhundert zu entfliehen. Fast immer wurden geistig Behinderte inhaftiert oder schlimmeres.

Die Villa Tanzi Lugaro besaß eine Kapelle, in der Messen gefeiert wurden. Ebenfalls diente sie auch als Aufbahrung der Verstorbenen. Im Jahr 1898 starb Agostino Sbertoli. Sohn Nino erbte alles, selbstverständlich auch den mittlerweile berühmten Sbertolli-Komplex. Er arbeitete dort als Psychiater weiter und baute die Psychiatrie bis 1920 um. Anschließend verkaufte er alles an Investoren.

Zur Zeit des italienischen Faschismus waren hier immer wieder politische Gefangene einquartiert. 1950 wurde die Anlage dem italienischen Staat übergeben. Danach wurde die Psychiatrie weiter unter neuem Namen unterhalten. Die darauf folgende Zeit ist allseits bekannt: Die Reform von Basaglia. Franco Basaglia war ein italienischer Psychiater. Basaglia machte die katastrophalen Zustände in den italienischen „Irrenanstalten“ (Manicomios), bekannt und erreichte 1978 deren Schließung.

 

Facts

the english translation is coming soon…

lost-places.com - Menu
Right Menu Icon