Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Sanatorium Imereti

Wissenswertes

Das Sanatorium Imereti wurde 1961 von den Architekten Vladimir Alexi-Meskhishvili und L. Janelidze im stalinistischen Architekturstil erbaut. Die Bauzeit betrug insgesamt 11 Jahre. Es wurde für rund 300 Patienten ausgelegt, die eine Vielzahl von Erholungsmöglichkeiten innerhalb des Gebäudes hatten. So war der Kuppelsaal und der Ballsaal das Highlight der Anlage. Allerdings durfte wie oft in Tskaltubo (Englisch: Zqaltubo) auch eine große Parkanlage mit einer Vielzahl von exotischen Pflanzenarten nicht fehlen. Spezialisiert war das Sanatorium Imereti auf Erkrankungen des Nervensystems. Seit 1993 wurden Flüchtlingsfamilien aus dem Georgisch-Abchasischen Konflikt in dem Gebäudekomplex untergebracht und haben dort längerfristig ein neues „Zuhause“ gefunden. Allerdings wurde das Sanatorium bereits vor meinem Besuch an einen neuen Investor für rund 3 Millionen Lari (umgerechnet rund 720.000 Euro) an einen neuen Investor verkauft. Die Investitionssumme wird auf mindestens 10 Millionen Lari geschätzt. Es ist somit die vierte Liegenschaft, nach dem Sanatorium Shakhtar, Iveria und Tsiskari, die in ein Luxushotel umgewandelt werden und der Stadt Tskaltubo (Georgisch: წყალტუბო)  zu neuem Glanz verhelfen soll.

 

Facts

the english translation is coming soon…

lost-places.com - Menu
Right Menu Icon