Qolla l-Bajda Battery

Wissenswertes

Diese im 18. Jahrhundert erbaute Befestigungsanlage des Johanniterordens, liegt auf der Insel Gozo in Malta. Sie erstreckt sich direkt zwischen den im Schachbrettmustern angeordneten 350 Jahre alten Salzbecken, die sich über eine Länge von etwa 3 km die Küste entlang verteilen. Während den Sommermonaten können Einheimische dabei beobachtet werden, wie sie das Meersalz auf traditionelle Weise mit Rechen und Besen aus den Salzbecken ernten und abtransportieren. Entworfen wurde die Batterie von den Militäringenieuren Jacques de Camus D’Arginy und Bernard de Fontet. Sie ist eine von zwei verbliebenen Batterien auf Gozo. 1980 wurde das Festungsgebäude verpachtet und in eine Diskothek umgewandelt. Der Pächter nahm jedoch einige bauliche Veränderungen vor, die dem Staat nicht zugesagt haben. Nach einem langen Rechtsstreit scheint die ehemalige taktisch wichtig angelegte Batterie langsam zu zerfallen und in Vergessenheit zu geraten. Wissenswert ist außerdem, dass die Qolla l-Bajda Battery seit 1995 die unter der Nummer 1417 auf der Liste der Kulturgüter von Malta geführt wird.

 

Facts

the english translation is coming soon…

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
lost-places.com - Menu
Right Menu Icon