Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Lost Places Bilderarchiv –  außergewöhnliche und verlassene Orte weltweit

Maison du Notaire Bolly

Wissenswertes

In dieser Galerie handelt es sich um eine Villa die 1870 erbaut wurde. Damals bot sie mit drei großen Nebengebäuden und einer Grundstücksfläche von ca. 8.000 qm² Platz zum Wohnen und Arbeiten. Jedoch verfiel das Anwesen in den 80er Jahren nach und nach und das Grundstück verwilderte aus unbekannten Gründen. Der auch noch jetzige Eigentümer zahlte kurz darauf die Grundstücksteuer nicht mehr, weshalb die Stadt seit 1994 gegen den Besitzer rechtlich vorgeht. Jedoch mahlen anscheinend auch die „belgischen Mühlen“ ähnlich wie in Deutschland sehr langsam. Sogar im Jahr 2021 steht das Haus immer noch leer und das Grundstück verweist zunehmend. Das Innere des Anwesens ist nicht mehr betretenswert und gefährlich. Fotomotive sucht man hier vergebens. Die Bausubstanz ist nahezu nicht mehr vorhanden. Die Decken, Treppen und Wände sind eingestürzt. Zudem ist das gesamte Gelände zum Großteil vom Besitzer selbst bewusst zugemüllt worden. Außerdem befinden sich einige Autowracks auf dem Gelände. Unter anderem zwei Ford Transits 71 (Facelift 1971) und zwei Citroën Dyane. Eine alte Postkarte des Anwesens zur Blütezeit findet ihr HIER.

 

Facts

the english translation is coming soon…

lost-places.com - Menu
Right Menu Icon