Lefke Pier

Wissenswertes

Dieser verlassener Pier liegt in der 3.000 Einwohner großen Stadt Lefka (Griechisch: Λεύκα und Türkisch: Lefke) im Nordteil der Insel Zypern. Bekannt wurde die Küstenstadt durch ihre Zitrusfrüchte und eine Vielzahl von Minen. An diesem verlassenen Pier wurden die abgebauten Mineralien für Übersee verladen. Die hier zu sehenden ausrangierten Züge gehörten zur ehemaligen Eisenbahnstrecke Zyperns. Eine Galerie weiterer Waggons und Züge findet ihr unter Cyprus Government Trains. Lefka war ursprünglich eine Kupferminenstadt, dessen Kupferreserven erstmals in der mittleren Bronzezeit abgebaut wurden. Etwa 1930 erreichte das Bevölkerungswachstum der Stadt ihren Höhepunkt, als die Kupferminen von der Cyprus Mines Corporation (CMC) übernommen wurden. Als im Dezember 1951 der letzte Zug die alte Eisenbahnstrecke befuhr, verloren auch die Verladestationen an der Küste ihre Bedeutung. Heute werden die riesigen Ausleger als Funkmasten und zur Orientierung auf See genutzt.

 

Facts

the english translation is coming soon…

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
lost-places.com - Menu
Right Menu Icon